20.08.2021| Corona-Update zur Gestaltung des kirchlichen Lebens | 3 G-Regel gilt ab sofort, ab einer Inzidenz von 35

Erstellt am 20.08.2021

Gottesdienste

DatumTagOrtZeitGottesdienst
Sa
25.09.
Andreaskirche18AbendmahlsGd am Vorabend der Konfirmation,
Pfarrerin Zöckler
So
26.09.
17. So. n.
Trinitatis
Andreaskirche9.30KonfirmationsGd, Pfarrerin Zöckler
Andreaskirche11.30KonfirmationsGd, Pfarrerin Zöckler
Bauernhausmuseum10Gd zum Herbstanfang, Pfarrer Tosberg
So
03.10.
ErntedankArche-Noah-Kirche9.45Gd, Pfarrer Tosberg
Markuskirche11Gd mit dem Kindergarten, Pfarrer Tosberg
Andreaskirche11Gd für Klein und Groß, Pfarrerin Zöckler
So
10.10.
19. So. n.
Trinitatis
Arche-Noah-Kirche9.45Gd, Pfarrerin Zöckler
Andreaskirche11Gd, Pfarrerin Zöckler
Markuskirche11Gd, Pfarrer i.R. Visser
Andreaskirche15Gd zum Seniorennachmittag, Pfarrerin Zöckler
So
17.10
20. So. n.
Trinitatis
Andreaskirche11Gd, Pfarrerin Zöckler
So
24.10
21. So. n.
Trinitatis
Arche-Noah-Kirche9.45Gd, Pfarrer Tosberg
Markuskirche11Gd, Pfarrer Tosberg

Corona-Update vom 19.08.2021 zur Gestaltung kirchlichen Lebens

Grundsätzlich gilt ab einer Inzidenz von 35 die 3 G-Regel, die für Geimpfte und Genesene in vielen Bereichen eine Rückkehr zur Normalität bedeutet. Alle anderen müssen dann einen negativen Test vorlegen, damit ihnen dieselben Einrichtungen und Angebote offenstehen.

Gottesdienste in geschlossenen Räumen

Bei einer Inzidenz über 35:
- Nachweis der Immunisierung oder Negativtest (nicht älter als 48 Stunden) erforderlich
- für Kinder bis zum Schuleintritt kein Test erforderlich
- schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten als getestete Personen
- kein Mindestabstand, keine Maskenpflicht
- keine Rückverfolgung der Kontaktdaten
- die zuständige Gemeinde regelt einmalig, z.B. in einem Beschluss des Presbyteriums, wie die Einhaltung der 3G-Regel am Eingang überprüft wird
- Wenn Menschen ohne PCR-Test, aber mit Schnelltest am Gottesdienst teilnehmen, werden diese gebeten, nicht mitzusingen. Alternativ kann die gesamte Gemeinde mit Maske singen.

Freiluftgottesdienste
Ab 2500 Personen und bei einer Inzidenz über 35 gilt neben der 3G-Regel eine Maskenpflicht (medizinische Maske) für Großveranstaltungen im Freien.

Trauerfeiern
Bei gottesdienstlichen Trauerfeiern gelten die Regelungen wie bei anderen Gottesdiensten.

Offene Kirche
Für das Angebot der Offenen Kirche greift die 3G-Regel nicht. Für Besucherinnen und Besucher gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske) in Innenräumen.

Kirchenmusik
Bei Inzidenz über 35:
- Immunisierungsnachweis oder Negativtest, bei Gesang als PCR-Test, erforderlich
- keine feste Begrenzung der Teilnehmendenzahl, sondern verantwortliche Anpassung an die Raumgröße
- regelmäßiges Lüften

Konfimandenarbeit
- im Rahmen des Schulbesuchs erbrachte Tests ausreichend
- bei maximal 20 Personen keine Maskenpflicht im Innenraum

Kinder- und Jugendarbeit
- im Rahmen des Schulbesuchs erbrachte Tests ausreichend
- bei maximal 20 Personen keine Maskenpflicht im Innenraum

Veranstaltungen/Sitzungen/Bildungsangebote/Gruppen und Kreise
Bei Inzidenz unter 35:
Verzicht auf medizinische Masken möglich, wenn in Bildungseinrichtungen und Kultureinrichtungen sowie bei Veranstaltungen und Versammlungen, Tagungen, Messen und Kongressen an festen Sitz- oder Stehplätzen, wenn entweder die Plätze einen Mindestabstand von 1,5 Metern haben oder alle Personen immunisiert oder getestet sind
Ab Inzidenz 35:
- generelle 3G-Regel in Innenräumen
- 3G-Regel und Maskenpflicht für Großveranstaltungen im Freien (ab 2500 Personen)
- regelmäßiges Lüften und der Raumgröße angepasstes Verhalten

In Nordrhein-Westfalen ergeben sich ab Freitag, 20. August, neue Möglichkeiten für das gesellschaftliche und das kirchliche Leben. Ab diesem Zeitpunkt ist nur noch der Inzidenzwert 35 maßgeblich für den Schutz vor dem Coronavirus. Die bisherigen Inzidenzstufen von 0 bis 3 werden mit der neuen Coronaschutzverordnung abgeschafft. Infos

Kirche mit Kindern - digital

Digitale Angebote für Kindergottesdienste der EKD finden Sie hier